Nachrichten aus dem  Jahr 2015  finden Sie hier ( klick )

Senioren-Treff

Donnerstag, 5.Januar 2017  15:00 h im Dorfgemeinschaftshaus



Weihnachtsbaum der guten Wünsche

 

Ein
frohes
Weihnachtsfest,
ein paar Tage Ruhe,
Zeit spazieren zu gehen
und die Gedanken schweifen
zu lassen, Zeit für sich, für die Familie,
für Freunde. Zeit, um Kraft zu sammeln für
das neue Jahr. Ein Jahr ohne Angst und große
Sorgen, mit so viel Erfolg, wie man braucht, um zufrieden
zu sein, und nur so viel Stress, wie man verträgt, um gesund
zu bleiben, mit so wenig Ärger wie möglich und so viel Freude wie
nötig, um 365 Tage lang glücklich zu sein. Diesen Weihnachtsbaum
der guten Wünsche sendet Ihnen / Euch / Dir mit herzlichen
Grüßen
                   Ihr / Eurer                   
Ralf Schrauf,
Ortsbürgermeister

 

Eifelverein OG Echternacherbrück 

Jugendgruppe
Bald kommt der Winter und wir möchten für unsere heimischen Vögel Nistkästen bauen. Sie schützen im Winter vorm demWetter und im Frühjahr werden sie zum gebraucht um die Jungen aufzuziehen.
Auch Fledermäuse können Nistkästen brauchen, für die Aufzucht der Jungen.

Zum Nikolaustag werden wir etwas weihnachtliches herstellen und brauchen eure Hilfe!

Bitte meldet euch wer einen Vogel- oder Fledermausnistkasten machen möchte (wegen der Materalien)!
Treffpunkt: Dorfgemeinschaftshaus (Keller)
Wann: 26.11.2016 um 14.00 Uhr
Tel. 06525-7017

Der Gemeinde-Kalender Echternacherbrück  2017  ist da !

 


Im DIN A 4 Format

-  mit seltenen und alten Bildern aus Echternacherbrück 
-  mit vielen Terminen der Vereine und Veranstaltungen im Ort                             -  mit Platz für eigene Einträge

Limitierte Auflage

–  erhältlich ab 11.11.  am St. Martinsabend an der „ Stuff-Campingtreff “           -    beim Kinder-Kleider-Spielzeug-Basar am 13.11.                                                  "Alte Schule" 14:00 h - 16:00 h.                                                                       -    am Senioren -Treff  am 1. Dezember                                                               -    am Nikolaus - Abend der Gemeinde 3.12.                                                                                                                                                                                     Ein ideales und exklusives Weihnachtsgeschenk                                     Herausgeber ist die Vereinsgemeinschaft Echternacherbrück e.V.

Spielzeug- und Kleiderbörse


 Am Sonntag, den 13. November 2016, veranstaltet die Vereinsgemeinschaft Echternacherbrück e.V.  im Dorfgemeinschaftshaus eine Börse rund um`s Kind.

In der Zeit von 14.00 bis 16.00 Uhr können dort gut erhaltene Spielsachen, Bekleidung, Bücher, CDs usw. verkauft bzw. gekauft werden.

hre Meinung ist uns wichtig!

Im Rahmen der Kampagne „Zukunfts-Check Dorf“ wird eine Umfrage gestartet. Darin kann jeder seine Anregungen, Wünsche, Kritiken und Bedürfnisse formulieren.
Helfen auch Sie uns, unser Dorf zu verbessern!
Daher bitten wir Sie herzlich, diesen Fragebogen möglichst vollständig auszufüllen und bis zum 30. September bei einer der folgenden Adressen einzuwerfen:
 Mindener Straße 1
In Badlien 22
Fölkenbacherstraße 9
Kinder und Jugendliche dürfen und sollen gerne diesen Fragebogen mit ausfüllen.
Vielen Dank!

Ihr Arbeitskreis 3
-Dorfgemeinschaft-

Den Fragebogen können sie auch als .pdf-Datei downloaden, ausdrucken und ausfüllen 

Fragebogen 01.pdf (651.35KB)

Caritashaus der Begegnung Irrel

Das Caritashaus der Begegnung ist eine Einrichtung der Offenen Altenhilfe in Trägerschaft des Caritasverbandes Westeifel e.V.. 1997 wurde die Einrichtung eröffnet mit dem Ziel, für Frauen und Männer ab 55 Jahren aus der Verbandsgemeinde Südeifel ein ergänzendes Angebot zu den schon bestehenden Strukturen im kommunalen und kirchlichen Bereich der Altenarbeit zu schaffen. Durch die tatkräftige Unterstützung von Ehrenamtlichen wird halbjährlich ein interessantes Veranstaltungsangebot erstellt. Die Veranstaltungen finden in Irrel oder in  den umliegenden Ortsgemeinden statt. 

                  Das Programm kann durch anklicken vergrößert werden.


RWE stellt Ortsgemeinde Echternacherbrück Ladestation für E-Bikes kostenlos zur Verfügung
Radfreunde laden Akkus am Campingplatz schnell wieder auf


Elektroradler können die Akkus ihrer E-Bikes ab sofort am Campingplatz in Echternacherbrück schnell wieder aufladen. Repräsentanten von RWE und der Ortsgemeinde nahmen die „Tankstelle“ für Elektrofahrräder gemeinsam mit Ortsbürgermeister Ralf Schrauf und dem Leiter des Campingparks Erwin Thiex offiziell in Betrieb. Die neue Ladestation für E-Bikes befindet sich an der Rezeption des Campingparks.

„Mit der Bereitstellung eines flächendeckenden Ladenetzes möchten wir die Menschen in unserer Region für diese umwelt- und klimafreundliche Art Fortbewegung begeistern“, so Michael Arens, Leiter der Region Trier bei RWE. Gemeinsam mit der Ortsgemeinde integriert RWE Elektrofahrräder als Alternative zum PKW in den öffentlichen Alltag und den Radtourismus. „Die zentrale Lage ist für Ausflüge nach Trier und Luxemburg, wie auch zu mittelalterlichen Burgen und Schlössern, sehr geeignet. Die Region ist ein Paradies für Natur- und Kulturliebhaber. Ich freue mich, dass wir den Radsport- und Erlebnistourismus durch die neue Lademöglichkeit von RWE weiter fördern können“, erläuterte Ortsbürgermeister Ralf Schrauf. 

Elektrofahrräder sind ein wichtiger Teil der Mobilität von heute und morgen. Rein äußerlich sind sie von einem normalen Fahrrad kaum zu unterscheiden. Erst der Akku, meist unter dem Gepäckträger, und der Naben-Motor am Hinterrad, der hinzugeschaltet werden kann, verraten das Plus an Technik. Längere Touren und Steigungen werden so dank „eingebautem Rückenwind“ zum Kinderspiel. 

Bei den von RWE verwandten Elektrofahrrädern handelt es sich um so genannte Pedelecs (Pedal Electric Cycles), bei denen der Elektromotor nur anspringt, wenn man in die Pedale tritt. Über das Bedienelement am Lenker kann der Elektromotor in vier Stufen hinzugeschaltet werden. Laut EU-Verordnung dürfen diese E-Bikes nur 250 Watt leisten und maximal 25 km/h fahren. Deshalb ist der Betrieb ohne Führerschein möglich.

Bild: Gemeinsam nahmen Repräsentanten von der Ortsgemeinde und von RWE die neue Ladesäule für Elektrofahrräder am Capingplatz in Echternacherbrück offiziell in Betrieb. Mit dabei (von links): Der Leiter des Campingparks Erwin Thiex, Ortsbürgermeister Ralf Schrauf und Michael Arens (RWE).

Text und Bild: RWE

Junge Ideen für das Gewerbegebiet Zweikreuz

Studentische Unternehmensberatung bietet Marketingkonzept – Zweckverband will Förderung neu aushandeln
Irrel. 
Verbandsvorsteher und Bürgermeister Moritz Petry präsentierte auf der jüngsten Sitzung des Zweckverbands „Zentrales Gewerbegebiet der Verbandsgemeinde Irrel (Zweikreuz)“ gemeinsam mit Wirtschaftsförderer Nico Hagen den Wirtschaftsplan 2016, der von der Versammlung einstimmig
verabschiedet wurde. 
Erstmals konnte der Zweckverband Gewerbesteuerzahlungen verbuchen, die mittelfristig die Umlage der Verbandsmitglieder Irrel, Echternacherbrück, Minden, Menningen und der Verbandsgemeinde entlasten werden.
Mittlerweile sind 60 Prozent der Gewerbeflächen verkauft worden, obwohl die Vermarktung nicht einfach ist, weil die Mehrheit der anzusiedelnden Betriebe vorgegebenen Förderkriterien entsprechen muss.
Aus diesem Grund schlug Petry der Versammlung vor, ein Angebot von einer studentischen Unternehmensberatung einzuholen, um ein innovatives Vermarktungskonzept erstellen zu lassen.
Den Vorschlag hatte die Junge Union der Verbandsgemeinde Südeifel an ihn herangetragen, als sie sich mit der Situation von Gewerbeflächen in der Region beschäftigte.
„Wir sehen eine große Chance darin, auswärtige Fachleute mit einer fachgerechten Außendarstellung
und der Anfertigung eines zeitgemäßen Marketingkonzepts zu beauftragen“, heißt es in dem Antrag der Jungen Union Südeifel, die aktuell 72 Mitglieder hat. 
„Die Unternehmensberatung kenne ich persönlich. Da werden nur moderate Kosten auf die VG zukommen“, sagt Christian Mörsdorf, Vorsitzender der Jungen Union Südeifel.
Mit einer „längst überfälligen Homepage“ würde für die nötige Außendarstellung gesorgt. „Mit diesen Maßnahmen hat das Industriegebiet Zweikreuz die Chance, konkurrenzfähig zu bleiben, moderne und innovative Betriebe anzusprechen und für sich zu gewinnen“, sagt Mörsdorf.
Des Weiteren hat sich der Zweckverband in diesem Jahr vorgenommen, die Fördersituation und ihre Verwendungsnachweise mit dem Ministerium zu besprechen, um bezüglich der Grundstücksverkäufe die nächsten Jahre planen zu können.
Nur ein Punkt blieb offen: Nach der Fusion der beiden Verbandsgemeinden sucht der Zweckverband nach einem neuen Namen für das Gewerbegebiet. Vorschläge nimmt der Zweckverband gerne
entgegen. 

-- Die Gemeinde Echternacherbrück ist mit 15 % an dem Gewerbegebiet Zweikreuz " beteiligt.--


Landschafts-Putz 2016 - Viele Hände gibt ein rasches Ende

Viele Helfer waren am Samstag,7.Mai, unterwegs. Mit vereinten Kräften wurden Wanderwege, Parkplätze und der Radweg von Abfällen und Unrat gesäubert. Alles, was gedankenlose Dreckspatzen weggeworfen haben, wurde eingesammelt. Zum Abschluß gab es ein kräftiges Mittags-Essen.

Vielen Dank an ALLE die mit geholfen haben.

Bilder vom Eierlauf 2016 finden Sie hier

Caritashaus der Begegnung Irrel

Das Caritashaus der Begegnung ist eine Einrichtung der Offenen Altenhilfe in Trägerschaft des Caritasverbandes Westeifel e.V.. 1997 wurde die Einrichtung eröffnet mit dem Ziel, für Frauen und Männer ab 55 Jahren aus der Verbandsgemeinde Südeifel ein ergänzendes Angebot zu den schon bestehenden Strukturen im kommunalen und kirchlichen Bereich der Altenarbeit zu schaffen. Durch die tatkräftige Unterstützung von Ehrenamtlichen wird halbjährlich ein interessantes Veranstaltungsangebot erstellt. Die Veranstaltungen finden in Irrel oder in  den umliegenden Ortsgemeinden statt. 


 "Am Karfreitag, 25. März 2016, findet um 12.00 Uhr in Echternacherbrück in der Einsegnungshalle ein Kreuzweg-Gebet statt."

" Unser " Dino hat einen warmen Schal bekommen: fleissige Damen haben sich zusammengesetzt und einen überlangen Schal gestrickt.

Bilder vom " Hüttenbrennen 2016 " finden Sie hier ( klick )

Bilder der  Kappensitzung 2016 finden sie hier ( klick )



Die Vereinsgemeinschaft Echternacherbrück e.V.  lädt ein:

Senioren-Treff im Gemeindehaus Echternacherbrück !   3. März 2016                                                                                                

Von 15:00 – 18:00 Uhr treffen sich hier Bürgerinnen und Bürger aus unserem Ort, die 60 Jahre oder älter sind,zum gemeinsamen Spielen, Klönen,Hand-arbeiten, Kaffee trinken und Kuchen essen oder einfach nur um neue Kontakte zu knüpfen.

Selbstverständlich sind auch Begleitpersonen willkommen.
Ein Angebot diverser Gesellschaftsspiele wird gestellt. 
Weiterhin kann dieser Treff auch genutzt werden, um Bücher zum Tausch mitzubringen. 

Ein Fahrdienst wird angeboten.                                                                       Bitte melden Sie sich unter folgender Telefonnummer an:

 Frau Tamm  Tel. 06525 7395 oder Herr Merz   06525 7100

Wir würden uns sehr freuen, Sie an diesem Nachmittag begrüßen zu dürfen.

Ihre Vereinsgemeinschaft Echternacherbrück

Der Senioren-Treff wird in den Monaten Oktober  -  März an jedem               1. Donnerstag im Monat angeboten.